Herzlich Willkommen im

Hôtel Du Train

DEM TRADITIONSREICHEN HOTEL MIT DEM BESONDEREN FLAIR

Angebot

Sommer in der Stadt

Angebot 1:

Buchen Sie von Sonntag bis Freitag 5 Übernachtungen  und bezahlt nur 4 Übernachtungen.

Angebot 2:

Buchen Sie zwischen Sonntag und Freitag 3 Übernachtungen und Sie bekommen auf eine Übernachtung 50% Rabatt.

Gilt vom 02.08.2020 bis 21.08.2020 und für alle Zimmer.

COVID-19 Update

Liebe Gäste,
unser Hôtel du Train ist wieder geöffnet. Der Betrieb unterliegt jedoch vorgegebenen Infektionsschutzbestimmungen, die wir verpflichtet sind einzuhalten.
Alle Infos zu unseren Infektionsschutzmaßnahmen finden Sie hier.

Die Familie Fahrngruber beherbergt in 3. Generation Reisende im Herzen Münchens, in bester Lage.

Unser „Hôtel du Train“ (Hotel der Zug), das mit hochwertiger Ausstattung und Detailverliebtheit dem Thema aus Agatha Christie’s „Orient Express“ gewidmet ist, nimmt Sie mit auf eine Reise in diesem legendären und weltberühmten Zug.

Einst bot das Haus ausschließlich Einbettzimmer für Geschäftsreisende aus aller Welt an. Diese Besonderheit der Einbettzimmer hat mich inspiriert, aus meiner Leidenschaft für Zugreisen und den legendären Romanen Agatha Christie’s ein einzigartiges Hotelkonzept zu schaffen.
Jedes unserer Abteile zeichnet sich durch ein Thema dieses legendären Zuges aus.

Durch die besonders zentrale Lage des Hotels erreichen Sie in weniger als 10 Minuten zu Fuß den Marienplatz, das Rathaus mit seinem einzigartigen Glockenspiel, die Oper sowie den Viktualienmarkt und die weltberühmte Frauenkirche, das Wahrzeichen Münchens.

Die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel U und S Bahn am Sendlinger-Tor ist ebenfalls in wenigen Gehminuten erreichbar. Von hier aus ist der Flughafen München in 40 Minuten, das Messegelände Riem in nur 20 Minuten, sowie die Allianz Arena und das Olympiagelände schnell erreichbar.

Der Stachus, die Kaufingerstraße und die Maximilianstraße, sind in unmittelbarer Nähe, und bieten Shopping-Fans alles was das Herz begehrt.

Steigen Sie ein und geniessen Sie ihre Zeit in München im „Hôtel du Train“.

 

 

Christian H.-J. Fahrngruber

COVID-19 Maßnahme

Unsere Schutzmaßnahmen für Ihre Sicherheit

Liebe Gäste,
wir geben unser Bestes, um Ihnen Gewissheit und ein gutes Gefühl bei Ihrem Besuch im Hôtel Du Train zu geben. Wir arbeiten mit voller Kraft an der Umsetzung und Einhaltung der gesetzlichen Auflagen und informieren Sie hier über folgende Schutzmaßnahmen:

Alle Mitarbeiter, die mit Gästen und Lebensmitteln in Kontakt kommen wurden im Vorfeld zu Infektionsschutzhelfern ausgebildet und tragen während ihrer Tätigkeit einen Mund- und Nasenschutz.

Wir stellen sicher, dass zwischen den Tischen ein Mindestabstand von 1,50m besteht und haben die Sitzordnung im Frühstücksraum entsprechend angepasst.

Transparente Trennwände aus Plexiglas sorgen für einen zusätzlichen Infektionsschutz an der Rezeption.

Alle Tische und Stühle werden nach Benutzung desinfiziert. Spender mit Handdesinfektionsmittel stehen Ihnen am Eingang und in den Gängen zur Verfügung.

Verwendetes Geschirr, Bestecke und Gläser werden nach jedem Gebrauch in Industriespülmaschinen bei hohen Temperaturen gesäubert.

Türgriffe- und Klinken, Handläufe und Tasten sowie Kartenlesegeräte werden regelmäßig desinfiziert.

Neben all unseren Maßnahmen sind wir bei der Umsetzung auch auf die „Mitarbeit“ unserer Gäste angewiesen. Wir bitten Sie deshalb, die behördlich angeordneten Infektionsschutzmaßnahmen anzunehmen und die Mitarbeiter bei deren Umsetzung zu unterstützen.
Fragen zum Infektionsschutz können Sie jederzeit per E-Mail an: 

info@hotel-du-train.com  schicken.

Pressestimmen

„Direkt in der Münchner Innenstadt entsteht am Sendlinger Tor ein neues Hotel. Das Besondere: dort soll der Orient Express so weit wie möglich originalgetreu nachgebildet werden – ebenso die Bahnhöfe von Paris und Konstantinopel.“

- Bayrischer Rundfunk

„Ärgerlich, wenn man in den Orient-Express steigt und kein Abteil bekommt. So geht es zumindest der berühmten Figur von Agatha Christie, dem Detektiv Hercule Poirot, als er zu Beginn des Krimis „Mord im Orient-Express“ den bekannten Zug von Paris nach Konstatinopel betritt. Wäre Poirot keine Figur der 1930er Jahrem sondern in der Jetztzeitunterwegs, könnte man ihm zurufen: Buchen Sie sich doch statt dem Zugabteil ein Zimmer in München.“

- Abendzeitung München

Hôtel du Train

Herzog-Wilhelm-Straße 23

80331 München, Germany